zupf.helvetica –
Das Schweizer Verbandsorchester

Im Oktober 2017 – keine 24 Stunden nach der allerersten Probe – hatte das Schweizer Verbandsorchester zupf.helvetica seinen ersten Auftritt: Live im Schweizer Radio RTS1 unter anderem neben der Rockband Gotthard und dem Mandolinenorchester Zürich. Ein aufregender Start!

Das Projektorchester besteht aus Musiker*innen der ganzen Schweiz. Ziel ist es, die Schweizer Zupfmusik national und international auf einem guten Niveau zu präsentieren. An drei bis vier Arbeitsphasen pro Jahr wird unter professioneller musikalischer Leitung von Sonja Wiedemer und Christian Wernicke ein niveauvolles und facettenreiches Programm erarbeitet und immer wieder in kleinen Workshop-Konzerten oder auf grösseren Bühnen aufgeführt.

Neben einem breiten Spektrum von alter bis zu zeitgenössischer Musik für Mandolinen- und Gitarrenorchester wurde 2019 die erste Auftragskomposition «Helvetica» der Schweizer Komponistin Anina Keller erarbeitet und uraufgeführt. Aktuell ist bereits die zweite Auftragskomposition eines jungen Schweizer Komponisten in Arbeit. Wir sind gespannt und werden berichten!

Im Oktober 2019 spielte zupf.helvetica im Stadttheater St. Gallen bei der Eröffnung der 77. OLMA als «Vorgruppe von Alain Berset», also vor der Rede des Bundesrats. Dabei wurde das Orchester vom Komponisten und Gast-Dirigenten Jürg Kindle geleitet. Und eine Woche später fand die erste internationale Konzertreise nach Weinheim und Ladenburg (Deutschland) statt: Es war ein grosser Erfolg!

Voller Energie planen wir weiter: Konzertreise ins Tessin, Mitgestaltung des 100jährigen Jubiläums des ZVS und geplante Teilnahme am nächsten Eurofestival Zupfmusik sind die nächsten Ziele.

zupf.helvetica in Winterthur 2.0

Aus dem Leben der To-Do-Liste eines schönen Sommerwochenendes 19. und 20. Juni 2021 Saal: Reservierungsanfrage, Vertrag 1, Besichtigung, + Küche, Vertrag 2, Schlüsselübergabe, Tür auf, Fenster,

Mehr lesen»